Reitverein Hainholzhof Göttingen und Herberhausen e.V.
Reitverein Hainholzhof Göttingen und Herberhausen e.V.

Turniere 2017

Erfolgsstory am Kehr fortgesetzt

Starker Reitsport

Starker Reitsport hat am Wochenende auch zahlreiche Zuschauer an den Kehr gelockt. „Wir möchten regelmäßig ein Springturnier anbieten“, sagt Maren Harloff. Die stellvertretende Vorsitzende RV Hainholzhof/Herberhausen und ihr Klub hatten reichlich Arbeit. Fast 300 Starts machten das 2. Springturnier des RV erneut zu einem Erfolg.

Bis zur Klasse L ausgeschrieben, nutzten Reiter aus der Region das Turnier als Auftakt zum Start in die Grüne Saison - so werden in Reiter-Kreisen die Freiluft-Turniere genannt. Am Kehr herrschte reichlich Betrieb. Bierbude, Bratwurststand und Kaffee-Bar sind Sonnabend und Sonntag gut frequentiert. Die obere Längsseite des Springplatzes ist von interessierten Zuschauern gesäumt.

Für den knapp 140 Mitgliederstarke RV Hainholzhof sei die Planung und Organisation ein wahrer Kraftakt. „Vergangenes Jahr sind wir bei unserem Dressurturnier vielmals gefragt worden, warum es 2016 kein Springturnier gibt. Das Interesse war enorm. Also haben wir uns entschieden, es 2017 wieder auszurichten. 2015 haben wir beide Turniere an zwei aufeinander folgenden Wochenenden ausgerichtet. Das hat zu viel Kraft gekostet. Deswegen dieses Jahr der Abstand von drei Wochen“, erklärt Harloff und betont: „In unseren Turnieren steckt von allen ehrenamtlichen Helfern extrem viel Liebe drin.“

Nach der Wiederbelebung des Springsports am Kehr wird das Turnier allerdings nur noch bis zur Klasse L ausgeschrieben. „Früher haben wir hier oben sogar Bezirksmeisterschaften ausgerichtet. Jetzt gibt der Platz aber nur noch Prüfungen bis zur Klasse L her“, so Harloff. Dass die großen Prüfungen nun nicht mehr im Programm zu sehen sind, hielt weder Ross und Reiter noch die Zuschauer davon ab, an den Kehr zu kommen. Das Top-Event war somit das L-Springen am Sonntagnachmittag. Von 46 Nennungen gingen 39 Paare an den Start. In dem spannenden Wettbewerb mit sieben Null-Fehler-Ritten setzte sich schließlich Philipp Pavel mit Elton 63 durch. Der Reiter des RFV Fürstenwalde war mit seiner Zeit von 54,05 Sekunden nicht zu schlagen. Zweite wurde Kira Wippermann mit Speedy (RFV Hilwartshausen/Lauenberg) vor Valerie Kampe auf Sammy (RFV Fürstenwalde).

Das gute Abschneiden der Reiter des RV Hainholzhof haben dem erfolgreichen Turnier letztlich das i-Tüpfelchen aufgesetzt, so Harloff: „Unsere Reitlehrerin Lara Christmann war sehr erfolgreich. Sie wurde in zwei Stilspringprüfungen der Klasse L mit ihrem Pferd Cäsar Dritte und Sechste.“

Im Klub soll nun baldmöglichst eine Entscheidung getroffen werden, in welchem Zyklus das Springturnier ausgerichtet werden soll. „Wir schauen uns den Terminkalender noch einmal genau an. Es gibt einige schöne Turnier in der Region, denen wollen wir keine Konkurrenz machen. Wir haben nach dem Turnier am Sonntagabend schon ein paar Ideen ausgetauscht. Unser Ziel ist es sowohl das Springen als auch das Dressurturnier im Freien zu veranstalten. Vielleicht auch schon 2018, aber das ist nur eine Idee. Vielleicht finden wir ja auch zwei Termine für die Turniere in einer etwas wärmeren Jahreszeit“, skizziert Harloff.

 

Vier Siege für Carolin Miserre

Dressurturnier am RV Hainholzhof mit hoher Teilnehmerzahl

Sie war an diesem Wochenende nicht aufzuhalten: Carolin Miserre holte sich gleich vier goldene Schleifen. Mit Severino Hit gewann sie am Samstag die Dressurprüfung Kl. L-Kandare und die M*-Dressur. Am Sonntagmorgen führte sie ihre Siegesserie fort und sicherte sich mit ihrem zweiten Pferd Don Ricardo den ersten Platz in der M**-Dressur. Dementsprechend waren die Erwartungen der Zuschauer groß, als die Reiterin vom RFV Springe am Nachmittag an vierter Stelle von insgesamt 18 Teilnehmern in die S*-Dressur einritt. Die Anforderungen in dieser Prüfung sind besonders hoch. Die S1 ist die einzige Aufgabe, die in einem Viereck von 40 Metern Länge und nicht wie gewöhnlich auf 60 Metern geritten wird. So bleibt wenig Raum, um die geforderten Lektionen zu absolvieren: viele Wechsel von versammelten zu starken Gangarten, Pirouetten, Traversalen, Galoppwechsel – alles in schneller Abfolge. Carolin Miserre zeigte mit ihrem Don Ricardo eine souveräne Vorstellung.

Sie erhielt 807,5 Punkte und übernahm damit die Führung. Die folgenden Ritte kamen bei weitem nicht an ihr Ergebnis heran. Erst als Lokalgröße Marion Loew vom RV Hof Bettenrode mit ihrem 16-jährigen Wallach Walk of Fame ins Prüfungsviereck ritt, wurde es noch einmal spannend. Am Ende reichte es jedoch nicht ganz: 791,5 Punkten bedeuteten für Marion Loew Platz 2 vor Charlotte Tollhopf mit Sarafina vom RFV Oberkaufungen. Carolin Miserre gab den ersten Platz im Verlauf der Prüfung nicht mehr ab und erhielt bei der Platzierung von Chef-Richterin Heidi Dörler ihre vierte goldene Schleife.

Ein weiteres Highlight des Turniers war die Ausrichtung der ersten Qualifikationsprüfung zum „Freundschafts-Cup“ der Malerwerkstatt Ringeisen. 41 Teilnehmer waren es in der L-Trense, wovon 26 Reiter jeweils ein 2er-Team bildeten. Am Ende der Prüfung wurden die Ergebnisse beider Reiter eines Teams gesondert bewertet. Gewonnen haben Josephin Nestler und Antonia Koperski (beide vom RV Hof Bettenrode). Jana Spangenberg (RV Hainholzhof) und Merle Mercedes Brandes (Hof Bettenrode) belegten Platz 2 vor Jaqueline Feesche (RV Hainholzhof) und Nicole Bode (RV St. Georg Nesselröden). „Wir sind sehr stolz, dass alle Prüfungen so gut besucht waren. Allein die L-Dressur hat am Freitag 4,5 Stunden gedauert. Es zeigt, dass die Reiter sehr gerne zu uns kommen“, freut sich Maren Harloff, Turnierleitung und 2. Vorsitzende des gastgebenden Vereins. Entspannen können die Mitglieder jedoch nicht. In drei Wochen organisiert der RV Hainholzhof ein Springturnier bis zur Klasse L auf dem Außengelände.

 

 

Die Zeiteinteilung ist da. Die Nennungszahlen sind wieder der Wahnsinn. Wir freuen uns auf drei schöne Turniertage mit Euch!

 

 

Liebe Reitsportfreunde,

 

vor zwei Jahren haben wir erstmals ein Dressur- und ein Springturnier veranstaltet. Die Resonanz der Reiter war durchweg positiv und so wurden wir letztes Jahr, als wir uns auf ein Dressurturnier beschränkt haben, von vielen gefragt, wann wir das Springturnier auf unserem Außengelände wiederholen.

 

Wir haben lange über die Anfragen nachgedacht. Gemeinsam haben wir dann beschlossen, dass wir es noch einmal wagen werden: 2017 richtet der RV Hainholzhof wieder zwei Turniere aus. Wir beginnen mit unserem Dressurturnier bis zur Schweren Klasse vom 31. März bis 2. April. Nach Ostern läuten wir mit dem Springturnier bis zur Klasse L vom 22. bis 23. April die Platzsaison ein.

 

Wir werden auch in diesem Jahr wieder unser Bestes geben, um top Bedingungen und eine schöne Atmosphäre für Reiter und Pferde zu schaffen.

Ausschreibung Dressurturnier 31.3.-2.4.
14011 Göttingen Herberhausen Ausschreibu[...]
PDF-Dokument [41.0 KB]
Ausschreibung Springturnier 22.-23.4.
Herberhausen.pdf
PDF-Dokument [37.6 KB]

Turnier 2016

Und schon ist es wieder vorbei. Nach monatelanger Vorbereitung, viel Schweiß und fleißiger Hände gehen mit der Dressurprüfung Kl. S* drei tolle Turniertage auf dem Hainholzhof zu Ende! Es war täglich ein straffer Zeitplan, denn wir hatten wahnsinnig viele Nennungen. Darüber haben wir uns sehr gefreut, aber wir mussten auch gut planen.


Stellvertretend für alle Sieger und Platzierten gratulieren wir Marion Loew, die sich in der S*-Dressur nicht nur den ersten, sondern auch gleich den 2. Platz sichern konnte. Herzlichen Dank an all unsere Sponsoren, u.a. Dr. Volker Mallison und der Ecovis Audit AG als Sponsor der S-Dressur.

Und ebenfalls ganz wichtig: Herzlichen Dank an unsere Helfer! Ohne euch würde ein Turnier nicht funktionieren. Nur, wenn alle anfassen, funktioniert ein reibungsloser Ablauf. Danke, danke, danke!

Bis spätestens 2017, dann gibt's bestimmt wieder ein Turnier!

 

 

 

Herzliches Dankeschön an unsere Sponsoren!

Turnier 2015

Voller Erfolg

Zwei Turniere an zwei Wochenenden hintereinander auszurichten, die gar nicht hätten besser laufen können. Insgesamt über 800 Nennungen konnten wir für beide Veranstaltungen verzeichnen.

 

Nach dem Dressurturnier bis zur Klasse S im letzten Jahr wollten wir nicht nur an den Erfolg anknüpfen, wir wollten noch einen Schritt weiter gehen: Ein Springturnier auf unser großzügigen Außenanlage

 

Bei der Ausrichtung unseres Hallenturniers sind wir nun fast schon „alte Hasen“, alle Helfer und Verantwortlichen sind ein eingespieltes Team. Springprüfungen auf der Außenanlage waren für uns eine neue Herausforderung. Viele Jahre ist es her, dass hier Reiter um goldene Schleifen ritten. Seitdem hat sich auch bei uns im Verein viel verändert. Doch wir waren fest entschlossen, ein tolles Turnier auf die Beine zu stellen. Und das ist uns gelungen! Für beide Veranstaltungen erhielten wir großes Lob von Reitern, Richtern, Zuschauern und Medienvertretern. 

 

Wir möchten uns herzlich bei allen Helfern uns Sponsoren bedanken, ohne die, diese beiden Turniere nicht möglich gewesen wären.

 

 

Bericht vom Göttinger Tageblatt zum Dressurturnier
GT Bericht zum Dressurturnier vom 13.4.1[...]
.pdf Datei [92.2 KB]
Bericht zum Springturnier vom Göttinger Tageblatt
GT Bericht zum Springturnier vom 22.4.15[...]
.pdf Datei [107.4 KB]

Turnierimpressionen 2015

Turnier 2014

Turnierimpressionen

News

Boxen frei!

Wir haben zum Winter noch Boxen frei!

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Sponsoren!!!

Impressionen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Maren Harloff